Hotline: 0511 / 89 89 26 57
Sicher zahlen mit amazon payments
Sicher in Ihrem Parfumshop einkaufen - dank SSL Verschlüsselung
Mitglied im Händlerbund

Sie haben 0 Artikel im Warenkorb.

0

Guerlain

Guerlain

Tradition, Ehrerbietung und absolute Hingabe vereinen sich wohl nirgendwo so harmonisch und intensiv miteinander wie in einem familiengeführten Unternehmen. Guerlain ist eines der renommiertesten und ältesten Parfümhäuser der Welt und wurde bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Paris eröffnet. Beinahe zwei Jahrhunderte hielt sich Guerlain im Familienbesitz, bevor die Marke von einem größeren Unternehmen aufgekauft wurde. Trotz dieser Veränderung in der Unternehmenshierarchie steht Guerlain auch heute noch für sagenhafte Parfümkreationen, die zwar nicht immer für den kleinen Geldbeutel geeignet sind, dafür aber in punkto Parfümkunst auf dem obersten Level angesiedelt sind. Mehr als 300 verschiedene Kreatinen wurden bereits lanciert, wobei die einzelnen Kompositionen bis zur Unternehmensübernahme stets aus den Händen der Familie Guerlain entstammten. Viele der früheren Duftsymphonien werden auch heute noch in ihrer ursprünglichen Form vertrieben. Andere wiederum mussten sich dem Geist der neuen Zeit anpassen und wurden refomuliert. Diese Entscheidung basierte häufig allerdings nicht nur auf veränderten Geschmackstendenzen in der Kundschaft, sondern vor allem auch auf der Kostbarkeit der verschiedenen Rohstoffe, die vor mehr als 100 Jahren noch problemlos verwendet werden konnten, heutzutage aber zu einer echten Mangelware geworden sind. Trotzdem scheut sich das Haus Guerlain auch heute noch nicht davor bisweilen auch einmal geradezu exzentrische Kreationen zu entwerfen, deren Flakons anschließend in Gold gefasst und auf eine streng limitierte Stückzahl begrenzt werden.

Wie alles begann

Neben vielen oftmals im Laufe der Zeit veränderten Kreationen lassen sich auch heute noch Parfüms von Guerlain erstehen, die noch immer mit dem original identisch sind. Ein Beispiel hierfür ist Shalimar, der klassische Orientale, der nicht nur zahlreiche Frauen rund um den Globus begeisterte, sondern auch als Vorbild für viele nachkommende Generationen von orientalischen Düften dienen sollte. Shalimar von Guerlain ist ein würziger Duft, bei dem orientalische Noten überwiegen, aber auch würzig-pudrige Noten mitschwingen. Bis heute gilt Shalimar als echter Klassiker, der zwar nicht immer gänzlich modern ist und deshalb gerade die älteren Generationen verzückt, aber trotzdem ein Stück Geschichte abzubilden weiß.

Jicky ist ein weiterer Klassiker aus dem Hause Guerlain. Während Shalimar bereits im Jahr 1925 entwickelt wurde, stammt Jicky noch aus dem Jahr 1889. Auch Jicky wird heute noch genauso wie damals hergestellt, was allerdings auch die kostbare Note dieser Essenz verdeutlicht. Jicky ist per se ein femininer Duft, der aufgrund seiner würzig-animalischen Komposition jedoch auch Herren zu gefallen weiß. Anhand von Jicky und Shalimar lässt sich erkennen, dass Parfüms früher nicht immer so leicht und zurückhaltend wie heute waren, sondern stattdessen einem Statement glichen, dem Mann und Frau sich gern aussetzten.

Moderner Look

Selbstverständlich hat auch Guerlain sich und seine Parfüms einem modernen Standard angepasst. Heutzutage genügt es nicht, einen schweren Duft in einen filigranen Flakon zu verpacken, auch der Inhalt muss den Ansprüchen einer jüngeren Generation entsprechen. Shalimar Parfum Initial ist eines der besten Beispiele hierfür. Anstelle des bedeutungsschwangeren Duftes von 1925 können gerade jüngere Frauen sich mit einer Light-Version des berühmt-berüchtigten Duftklassikers vergnügen. Shalimar Parfum Initial ist zwar ebenso orientalisch wie das Original von Guerlain, weist aber eine deutlich moderner und vor allem auch jugendlichere Note auf, die Leichtigkeit in sich trägt und einen Hand zur Verspieltheit verspüren lässt.